Wir bringen die Heilpädagogische Tagesstätte in die Schule

tagesstätte all-in-one
fon 0176-10 49 11 61 / all-in-one@hpkj-ev.de
Herrnstraße 21 / 80539 München
Inklusives Angebot einer Heilpädagogischen Tagesstätte in Verbindung mit offenem Ganztag des Sonderpädagogischen Förderzentrums Mitte 2
  • 0
    Plätze
  • 0
    Gruppe/n
Einrichtungsleitung
Andreas Stiehler
Bildergalerie
Informationen zu unserem Angebot

Unsere Einrichtung all-in-one ist eine in den Schulalltag integrierte Heilpädagogische Tagesstätte. Die Dependance unserer bereits bestehenden Heilpädagogischen Tagesstätte ist fester Bestandteil der Schulfamilie des Förderzentrums Mitte 2.

 

Der Name ist Programm: all in one steht für den Anspruch, dass Kinder mit Förderbedarf an einem Ort alle Hilfen erhalten, die sie benötigen, um gleiche Chancen wie andere zu haben.

 

Wenn Schwierigkeiten in der Schule, im Zusammensein mit anderen oder familiäre Konflikte zur Belastung werden, unterstützen wir Kinder, Jugendliche und deren Eltern. Wir klären mit allen Beteiligten, was sie erreichen wollen und was sie brauchen – und formulieren daraus geeignete Ziele.

 

Unsere Pädagog*innen begleiten die Kinder und Jugendlichen in ihrem schulischen Alltag. Das bietet die einmalige Gelegenheit viele Herausforderungen – seien es schulische Probleme oder Schwierigkeiten im Zusammensein mit anderen – gleich an Ort und Stelle zu bearbeiten. Sie lernen dabei, in der Gruppe zu leben, Konflikte auszutragen und zu lösen und weitere Schritte in ihrer persönlichen Entwicklung zu gehen. Eltern unterstützen wir bei der Stärkung ihrer Erziehungskompetenz und bieten ihnen Gespräche in vertraulicher Umgebung an.

 

Wir arbeiten in enger Kooperation mit Schulleitung, Lehr- und Fachkräften, dem offenen Ganztag und der Schulsozialarbeit.

Ziele unserer Arbeit
  • Betreuung
  • Lernförderung
  • Förderung von Sozialverhalten
  • Förderung von Sport und Bewegung
Unsere Leistungen
  • § 27 i. V. m. 32; 35a SGB VIII
  • Einzelförderung, innerhalb und außerhalb des regulären Unterrichts, auch durch den psychologischen Fachdienst
  • Gruppenangebote, unterrichtsergänzend sowie im Rahmen des offenen Ganztags
  • Freitagsprojekt, ganzer Nachmittag für alle Förderkinder und andere Interessierte
  • Erlebnis- und Kulturpädagogik (z.B. Theaterprojekt mit den Kammerspielen)
  • Eltern- und Familienarbeit
  • Ferien- und Freizeitgestaltung
  • Kooperation und Vernetzung mit relevanten Partnern