Unser Dank gebührt Ihnen!

Unsere Unterstützer*innen

Wir danken den vielen Privatpersonen, Unternehmen und Stiftungen, die unsere Projekte, deren Fortbestand sowie die Entwicklung neuer Ideen und Konzepte mit ihrer Spende unterstützen und ermöglichen.

 

Adventskalender für gute Zwecke der Süddeutschen Zeitung e.V.

Bartu Schuhhandels GmbH & Co. KG

Baugenossenschaft des Post- und Telegrafenpersonals in München und Oberbayern eG

BNP Paribas Deutschland

Burda Creative Group GmbH

Christian Wiener Studio, it doesn't look like a sculpture

Dr. Rudolf und Christa Castringius Kinder- und Jugendstiftung

IKEA Stiftung

Investa Projektentwicklungs- und Verwaltungs GmbH

Josef Tretter GmbH & Co. KG

Lichterkette e.V.

Marianne Strauß Stiftung

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte und Steuerberater mbB

Share Happiness Foundation

Sternstunden e.V.

Stiftung der Raiffeisenbank München-Nord

Stiftung der Stadtsparkasse München

SWM Bildungsstiftung

WOGENO München eG

 

Ein ganz spezieller Dank gilt der Truma Stiftung und insbesondere ihrer Gründerin Frau Renate Schimmer-Wottrich. Über die langjährige Freundschaft schätzen wir uns glücklich und bedanken uns an dieser Stelle für das große Vertrauen. Die großzügigen Stiftungsgelder haben unter anderem unser geliebtes Haus in Italien, in dem wir seit vielen Jahren erfolgreich Milieutherapien durchführen sowie die professionelle Entwicklung und Umsetzung vieler neuer Ideen ermöglicht. Danke!

 

Ein großes Dankeschön geht auch an alle, die unsere Tochtergesellschaft, das Ausbildungsrestaurant Roecklplatz, unterstützen. Nur dank dieser großzügigen und gesellschaftsbewussten Sponsoren können wir die pädagogische Betreuung von 15 Auszubildenden sichern. Damit wird ein wichtiger Beitrag zur Bildung und gesellschaftlichen Integration benachteiligter junger Menschen geleistet!

 

Baywobau Baubetreuung GmbH

BISS e.V.

Edith-Haberland-Wagner Stiftung

Gewinnsparverein der Sparda-Bank München eG

Serafin Privat Holding GmbH

Siemens AG

 

... und viele liebenswerte Einzelspender*innen