Persönlichkeit, Wille, Würde und Autonomie

Unser Auftrag

In einem ständigen Prozess der Auseinandersetzung bemühen wir uns, einem Menschenbild Geltung zu verschaffen, das geprägt ist durch die Achtung der Persönlichkeit, ihrer Würde und Autonomie und ihres Willens.

Lesen Sie hier mehr...

Maßgebliche Bedeutung für unsere Praxis haben die Schutz-, Förder- und Beteiligungsrechte, wie sie in der UN-Kinderrechtskonvention niedergelegt sind. Das aus der Würde des Menschen ableitbare Prinzip der gewaltfreien Erziehung steht im Zentrum eines professionell geteilten Ethos, das uneingeschränkt dem Schutz des jungen Menschen vor Gefahren für sein Wohl verpflichtet ist.

 

»In einem ständigen Prozess der Auseinandersetzung bemühen wir uns, einem Menschenbild Geltung zu verschaffen, das geprägt ist durch die Achtung der Persönlichkeit, ihrer Würde und Autonomie und ihres Willens.«

 

Gerade diese Grundhaltung bildet die Voraussetzung für eine praktizierte Kultur der Achtung, der Aufmerksamkeit und des Aufgreifens. Die Integration von sozialpädagogischer Betreuung und Psychotherapie auf der Grundlage eines sozialraum- und ressourcenorientierten Ansatzes bildet die konzeptionelle Basis unserer Arbeitsweise. Unsere am Kindeswohl orientierte Kultur stützt sich auf eine normative Grundlage, die auch in unserem Leitbild repräsentiert ist.