Perspektiven eröffnen, Selbstständigkeit fördern

welcome.hagenbacher
fon 089-23 54 18 64 / fax 089-23 54 18 65 / welcome.hagenbacher@hpkj-ev.de
Hagenbacher Straße 39 / 81243 München
Teilbetreute integrative heilpädagogische Wohngruppen für Jugendliche und junge Erwachsene
  • 0
    0
    Aufnahmealter von/bis
  • 0
    Plätze
  • 0
    Gruppe/n
Einrichtungsleitung
Hubert Albrecht
Bildergalerie
Informationen zu unserem Angebot

In unseren integrativen Wohngruppen begleiten wir männliche Jugendliche in die Selbstständigkeit. Alle Aspekte des Erwachsenwerdens, der Bildungsperspektive und der Lebensfragen sind Grundlage unserer Betreuung.

 

Vom regelmäßigen Schlaf- und Tagesrhythmus, über das Kennenlernen einer strukturierten Haushaltsführung bis hin zum Knüpfen und Aufrechterhalten von sozialen Kontakten: Unser Ziel ist es, die jungen Menschen auf eine eigenverantwortliche Lebensführung vorzubereiten und sie in allen Bereichen zu fördern – dazu gehören auch der Schulabschluss und die Weichenstellung am Übergang Schule und Beruf.

 

In der familiären Atmosphäre der Wohngruppe übernehmen die Bewohner ihrer Entwicklung entsprechend Verantwortung für alltägliche Aufgaben und strukturieren den Tagesablauf weitgehend eigenständig. Diese Entwicklungsprozesse schaffen die Voraussetzung für eine soziale und berufliche Integration.

 

Ursprünglich waren die Einrichtungen für junge Geflüchtete konzipiert – heute begleiten wir junge Menschen herkunftsunabhängig.

Ziele unserer Arbeit
  • Psychische Stabilisierung und Bewältigung von altersspezifischen Entwicklungsaufgaben
  • Hilfe zur aktuellen Lebensbewältigung
  • Vorbereitung einer eigenverantwortlichen Lebensführung mit Verselbstständigung
  • Erlernen der deutschen Sprache und Kennenlernen des deutschen Bildungssystems
  • Integration auf dem deutschen Arbeitsmarkt
  • Begleitung und Beförderung der gesellschaftlichen Integration und Teilhabe
Unsere Leistungen
  • §§ 27, 41 i. V. m. 34, 35; 35a SGB VIII
  • Gewährleistung eines Schutzraumes
  • Einzel- und Gruppenarbeit
  • Erlebnispädagogische Gruppenfahrten
  • In Absprache Eltern- und Angehörigenarbeit
  • Förderung des Erlernens der deutschen Sprache
  • Vermittlung in Deutschland relevanter alltagspraktischer Fähigkeiten
  • Individualisiertes Hilfesetting
  • Vorbereitung auf ein Leben nach der Jugendhilfe