Lernen lernen, Bildungsperspektiven entwickeln, Schulabschluss ermöglichen

lernprojekt
fon 089-21 89 77 46 / fax 089-21 89 77 47 / lernprojekt@hpkj-ev.de
Pilgersheimer Straße 38 / 81543 München
Sozialpädagogisches Bildungscoaching und Vorbereitung auf den erfolgreichen oder qualifizierenden Mittelschulabschluss
  • 0
    Plätze
Einrichtungsleitung
Günther Beierling und Ursa Franz
Bildergalerie
Informationen zu unserem Angebot

Unser Angebot richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, deren Schulkarriere – zumindest vorläufig – als gescheitert gilt. Diesen jungen Menschen eröffnen wir im Sinne einer zweiten oder gar dritten Chance die Perspektive, ihren eigenen Zugang zu Bildung neu zu entdecken und einen Mittelschulabschluss zu erlangen.

 

Unser Ziel ist dabei, dass die Jugendlichen wieder Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten und Interessen gewinnen und lernen, Verantwortung für ihre Bildungsziele zu übernehmen.

 

In unserem Bildungscoaching arbeiten wir in unterschiedlichen Settings (Klein- und Kleinstgruppen) und mit möglichst individuell abgestimmten Inhalten.

 

Es geht dabei vorrangig um die erneute Heranführung der jungen Menschen an strukturiertes Lernen, den Wiederaufbau der Bildungsmotivation und gegebenenfalls die Vorbereitung auf den erfolgreichen oder qualifizierenden Mittelschulabschluss.

 

Im Rahmen unseres individuellen Unterstützungsmanagements sondieren wir bei aktuellen Problemen mit jedem Schüler und jeder Schülerin mögliche Ressourcen und Hilfestellungen. Wir stärken die Sozialkompetenz der jungen Menschen und entwickeln gemeinsam mit ihnen einen auf sie zugeschnittenen Ausbildungs- und Berufswegeplan. Dabei arbeiten wir eng mit den betreuenden Einrichtungen zusammen.

Zielgruppe, Aufnahmevoraussetzung und Zugang

 

Zielgruppe

  • Junge Menschen, die stationär oder ambulant durch die Jugendhilfe (§§13, 27ff, 34 SGB VIII) betreut werden
  • Junge Menschen, die über die Jugendgerichtshilfe betreut werden

 

Zugang

  • erfolgt im Rahmen des Hilfeplanverfahrens

 

Aufnahmevoraussetzungen

  • Erfüllung der Schulpflicht
  • Kein Zugang mehr zur Regelschule
  • Verweigerung bzw. keine Möglichkeit des Schulbesuchs (z.B. Schulphobie)
  • Motivations-, Verhaltens- und Integrationsprobleme
Ziele und Leistungen

Ziele

  • Wiederaufbau von Bildungsmotivation
  • Vermittlung von Schul- und Weltwissen
  • Vorbereitung auf die externe Abschlussprüfung

 

Leistungen

  • Sozialkompetenztraining zur Stärkung und Ausbau der Schlüsselkompetenzen in Vorbereitung auf Ausbildung und Berufsschule
  • Erarbeitung einer individuellen Arbeits-, Ausbildungs- und Berufswegeplanung
  • Intensive Kooperation mit Schulen und betreuenden Einrichtungen
  • § 27 Abs.2 SGBVIII und §30 SGBVIII i. V. mit §10 JGG bzw. bei Volljährigen §§ 41, 27 Abs. 3 SGBVIII