Inklusives Wohnen für Mutter und Kind

casa.solln
fon 089-23543110 / fax 089-23543188 / casa.solln@hpkj-ev.de
Sollner Straße 59 / 81479 München
Inklusives Wohnen für Mutter und Kind
  • 0
    Aufnahmealter ab
  • 0
    Plätze
Einrichtungsleitung
Stefanie Koch
Informationen zu unserem Angebot

In unserer inklusiven Einrichtung betreuen wir volljährige, alleinerziehende Mütter mit festgestelltem Jugendhilfebedarf oder Lernbehinderung bzw. leichter Intelligenzminderung gemeinsam mit ihrem Kind, wenn sie aktuell nicht in der Lage sind ein eigenständiges Leben zu führen und ihren Nachwuchs adäquat zu versorgen.

 

Unser Ziel ist es, die Alleinerziehenden in ihrer Eigenständigkeit und Persönlichkeitsentwicklung zu fördern und ihre Verantwortungsübernahme und Erziehungskompetenz zu stärken.

 

Die Wohngruppe ist Übungsrahmen und gemeinschaftlicher Lebensmittelpunkt. Hier unterstützt unser multidisziplinäres Team die Mütter im Alltag sowie in Überforderungssituationen und Krisen. Insbesondere bei der Arbeit mit Müttern mit leichter Intelligenzminderung begleiten und assistieren wir bei bestimmten alltäglichen Tätigkeiten im 1:1-Setting mit vielen Wiederholungen.

 

Darüber hinaus erkunden wir vorhandene Ressourcen, formulieren gemeinsam passende Ziele und erarbeiten auf Basis gegenseitigen Vertrauens konkrete Schritte, um diese zu erreichen.

 

Gerne nehmen wir auch werdende Mütter und Mütter mit zwei Kindern auf.

Ziele unserer Arbeit
  • Entwicklung einer gemeinsamen Lebens- und Zukunftsperspektive für das Zusammenleben von Mutter und Kind
  • Förderung einer gesunden Persönlichkeit und positiven Identität
  • Bildung von realistischen, persönlichen Lebensperspektiven
  • Vorbereitung einer eigenverantwortlichen Lebensführung mit Verselbstständigung
  • Begleitung und Beförderung der gesellschaftlichen Integration und Teilhabe
Unsere Leistungen
  • § 19 SGB VIII
  • § 53 f SGB XII
  • Einzel- und Gruppenarbeit
  • Intensive sozialpädagogische, kontinuierliche, ressourcen- und zielorientierte Beziehungsarbeit und klärungsorientierte Unterstützung in allen Betreuungsphasen
  • Unterstützung im Zusammenleben mit ihren Kindern und einer weitgehend selbstständigen Versorgung
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Handlungsoptionen und eines Verantwortungsbewusstseins für das Kind
  • Vorbeugung beziehungsweise Unterstützung in Belastungs- und Überforderungssituationen